STIWELL®
Anwendungsgebiete

für Neurologie & Orthopädie

Funktionelle Elektrostimulation (FES)
bei Multipler Sklerose

STIWELL | Funktionelle Elektrostimulation (FES) bei Multipler Sklerose
Die EMG-getriggerte Mehrkanal-Elektrostimulation kann bei Symptomen wie Muskelschwäche, Spastizität, (Gang-)Ataxie bzw. Koordinationsdefiziten und Sensibilitätsstörungen therapeutisch helfen. Regelmäßiges Training mit dem STIWELL kann den Selbständigkeitsgrad im Alltag erhöhen und relevante Funktionen verbessern.

Therapieziele

  • Lernen und Wiedererlernen von verloren gegangenen alltäglichen Funktionen
  • Erhöhung des Selbständigkeitsgrades im Alltag
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Erhalt der Arbeitsfähigkeit
  • Erlernen und Verbessern von Kompensationsstrategien
  • Verbesserung der Bewegungskoordination
  • Reduktion von erhöhter Muskelspannung (Spastizität)
  • Verbesserung der Sensibilität
  • Reduktion des vermehrten Harndrangs (Miktionshäufigkeit)


Anwendungsgebiete

Betroffene mit

  • schubförmig remittierender MS
  • sekundär progredienter MS
  • primär progredienter MS
  • juveniler MS
STIWELL Therapie | Sitzen - Aufstehen bilateral (EMG)

Sitzen - Aufstehen
bilateral (EMG)

STIWELL Therapie | Bridging (EMG)

Bridging
(EMG)

STIWELL Therapie | Stützen (EMG)

Stützen
(EMG)

STIWELL Therapie | Hand zu Mund (EMG)

Hand zu Mund
(EMG)

STIWELL Therapie | Koordinationstraining

Koordinations-
training

STIWELL Therapie | Überaktive  Blase

Überaktive
Blase

Unterstützung des Trainings von Alltagsbewegungen

Alltagsbewegungen wie das Essen, Aufstehen, Greifen und Loslassen von Gegenständen und vieles mehr können mit dem STIWELL regelmäßig trainiert werden. Das gezielte Üben von Finger- und Handbewegungen ist ebenfalls möglich.


Zusatznutzen der EMG-getriggerten Mehrkanal-Elektrostimulation

Die EMG-getriggerte Mehrkanal-Elektrostimulation (EMG-MES) kommt häufig in der aktiven Trainingsphase einer Erhaltungs- oder Wiederherstellungstherapie zum Einsatz. Sie ermöglicht im Rahmen der stationären, ambulanten und heimbasierten Therapie einen symptom- sowie defizitorientierten Behandlungsansatz. Viele der beeinträchtigenden Krankheitssymptome (wie z.B. Ataxie, Spastik) können positiv beeinflusst werden. Die Steigerung der Bewegungskompetenz und somit die Verbesserung der Lebensqualität stehen im Vordergrund dieser Therapieform.

Betroffene haben neben der Physio- und Ergotherapie die Möglichkeit, mit dem STIWELL eigenverantwortlich Therapieziele zu verfolgen. Die Therapie zu Hause wird den Empfehlungen einer hochdosierten regelmäßigen Therapie gerecht.