STIWELL Therapeut finden

Wir helfen Ihnen gerne, den für Sie passenden Therapeuten zu finden.

STIWELL kontaktieren

Symptome und Ursachen von Muskelschwäche

Symptome und Ursachen von Muskelschwäche

Das Ausmaß einer Muskelschwäche (Myasthenie oder Myasthenia) reicht von einer kurzzeitigen leichten Schwäche bis hin zur Lähmung. Muskelschwäche kann die Folge einer harmlosen Überbelastung, aber auch ein Symptom oder die Folge einer schwerwiegenden Erkrankung sein.

Die Muskeln ermüden außergewöhnlich schnell und sind nicht mehr so leistungsfähig. Die Muskeln sind nicht bzw. nur eingeschränkt in der Lage, Bewegungen auszuführen und Kraft aufzubringen – sie sind geschwächt.

Die Ursachen einer Muskelschwäche sind vielseitig – u.a. gehören dazu:

  • Muskelüberlastung und Muskelverletzungen (von Muskelkater bis Muskelfaserriss, z.B. durch Sport)
  • Falsche und ungesunde Ernährung (Mangel an Mineralstoffen und Vitaminen)
  • Unfälle oder Erkrankungen, welche den Körper des Betroffenen schwächen und zur Bettlägerigkeit und Immobilität führen, z.B. Schlaganfall, Infektionen oder Verletzungen des Kreuzbands (Knie), Meniskus, Bandscheiben- und Rückenprobleme, Hüftoperationen
  • Denervierte Muskulatur kann beispielsweise aufgrund von inkompletten Querschnittslähmungen, peripheren Nervenschädigungen (nach Unfällen, Operationen) durch Nichtbeanspruchung atrophieren (schwinden) – die Muskeln sind geschwächt. 
  • Psychische Erkrankungen, z.B. Depressionen

Weitere Ursachen können bestimmte Medikamente, Alkohol, Blutarmut, Muskel- und Nervenschädigung durch Gifte, Stoffwechselerkrankungen (z.B. Schilddrüsenunterfunktion) und Durchblutungsstörungen sein.


Muskelschwäche kann aber auch ein Symptom, u.a. für folgende Krankheiten, sein:

  • Muskelentzündung (Myositis)
  • Erkrankungen der Muskulatur (z.B. Muskelschwund)
  • Nervenerkrankungen (z.B. Polyneuropathie, multiple Sklerose, Parkinson, amyotrophe Lateralsklerose ALS)
  • Virusinfektionen (Kinderlähmung)
  • Myasthenia gravis pseudoparalytica (krankhafte Muskelschwäche, Autoimmunerkrankung – Störung der Signalweiterleitung zwischen Muskel und Nerv)
  • Bandscheibenvorfall


Liegt eine Muskelschwäche vor, ist es ratsam eine gründliche ärztliche Untersuchung vornehmen zu lassen. Die Ursache für die Schwächung sollte herausgefunden werden, damit eine gezielte Behandlung und Therapie der Muskelschwäche erfolgen kann.

Wichtiger Hinweis:

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.